Telefon
0941 / 59 55 00
Telefon

Wir beraten Sie gerne! 0941 / 59 55 00

Keine Erstattung der Tickets / Reise in Corona Krise ?

Aufgrund der Corona-Krise sind Veranstalter insbesondere auch wegen der bestehenden Einreisebeschränkungen vieler Länder gezwungen Tickets oder gebuchte Reisen zu stornieren.

Bisher sah die gesetzliche Regelung eine Erstattungspflicht für stornierte Tickest vor.
Dies könnte sich nun ändern.

Da viele Veranstalter schlichtweg nicht in der Lage sind sämtliche stornierte Leistungen zu erstatten beabsichtigt die Bundesregierung satt der Rückerstattung die Ausstellung eines Gutscheins zu ermöglichen. Der Erstattungsanspruch entfiele dann zunächst.

Die Bundesregierung schreibt hierzu:

„Alle Gutscheine sollen bis Ende 2021 befristet sein und für alle Tickets gelten, die vor dem 8. März gekauft wurden. Hat der Kunde seinen Gutschein bis Ende 2021 nicht eingelöst, muss der Veranstalter ihm den Wert erstatten. Auch die Gutscheine selbst sollen gegen eine Insolvenz des Veranstalters abgesichert sein. Ebenso soll es Härtefallklauseln für alle Kunden geben, denen ein Gutschein wegen ihrer finanziellen Situation nicht zumutbar ist“.

Es ist somit eine Rückwirkung für alle Tickets geplant, die vor dem 8. März 2020 gekauft wurden.

Derzeit richtet sich eine Erstattungspflicht aber weiterhin nach der europäischen Pauschalreiserichtlinie. Nach Artikel 11 Absatz 5 ist bei einer Stornierung der Reise durch den Veranstalter der Reisepreis binnen 14 Tagen zu erstatten.




Eingestellt am 03.04.2020 von RA Scheumann

Rechtsanwalt
Ulrich Scheumann

Rechtsanwalt Ulrich Scheumann
Fachanwalt für Verkehrsrecht und Fachanwalt für Versicherungsrecht

Rechtsanwalt
Matthias Scheumann

Rechtsanwalt Matthias Scheumann
Fachanwalt für Verkehrsrecht und Fachanwalt für Versicherungsrecht

Unser Büro

Rechtsanwälte
Hellwig & Partner mbB


Drei-Mohren-Straße 11
(neben dem Stadttheater)
93047 Regensburg

Kontakt

Telefon: 0941 / 59 55 00
Telefax: 0941 / 59 55 020
E-Mail: info[at]hup-regensburg.de

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag:
08:30 Uhr bis 12:00 Uhr
13:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Freitag:
08:30 Uhr bis 13:00 Uhr

Sprechstunden der Rechtsanwälte nur nach Terminvereinbarung.

Aktuelles

Zu schnell gefahren? Bußgelder und Fahrverbote ab 28.04.2020
Mit der StVO Novelle wird ab dem 28.04.2020 auch der Bußgeldkatalog angepasst. Bei Geschwindi...
Mundschutz beim Autofahren in Zeiten von Corona
Ab 27.04.2020 gilt in Bayern eine sog. Maskenpflicht. Dies ergibt sich aus der Verordnung zur Ände...
Keine Erstattung der Tickets / Reise in Corona Krise ?
Aufgrund der Corona-Krise sind Veranstalter insbesondere auch wegen der bestehenden Einreisebeschrä...