Telefon
0941 / 59 55 00
Telefon

Wir beraten Sie gerne! 0941 / 59 55 00

Corona & Leistungen aus der Betriebsunterbrechungsversicherung

Ob ein Versicherer wegen der aktuellen COVID-19 Epidemie Leistungen aus der Betriebsunterbrechungsversicherung erbringen muss hängt maßgeblich von den konkreten Versicherungsbedingungen ab und ist in jedem Einzelfall gesondert zu prüfen.

Die reine Betriebsunterbrechungsversicherung wird wohl nicht zu einer Leistungspflicht wegen Umsatzeinbußen aufgrund von COVID-19 führen.
In der Regel setzt eine Leistungspflicht des Versicherers voraus, dass ein Sachschaden als Schadensauslösendes Ereignis vorliegt. Denkbare Fälle wären Schäden durch Blitzeinschlag oder Überschwemmung an notwendigen Betriebsmitteln die zu einer vorübergehenden Schließung des Betriebes führen.

Da COVID-19 keine Sachschäden verursacht sondern Umsatzeinbußen aus den behördlich angeordneten Ausgangsbeschränkungen resultieren besteht in aller Regel kein Anspruch des Versicherten auf Leistungen aus der Betriebsunterbrechungsversicherung.

Anders stellt sich die Situation bei Vorliegen einer Betriebsschließungsversicherung dar.



Eingestellt am 02.04.2020 von RA Scheumann

Kommentar

Ihr Kommentar wird nach erfolgreicher Überprüfung veröffentlicht. Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per E-Mail anfordern sowie unseren Newsletter abonnieren und weitere hilfreiche Informationen erhalten.
Spamschutz
Neu laden


Bewertung: 0,0 bei 0 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)

Rechtsanwalt
Ulrich Scheumann

Rechtsanwalt Ulrich Scheumann
Fachanwalt für Verkehrsrecht und Fachanwalt für Versicherungsrecht

Rechtsanwalt
Matthias Scheumann

Rechtsanwalt Matthias Scheumann
Fachanwalt für Verkehrsrecht und Fachanwalt für Versicherungsrecht

Unser Büro

Rechtsanwälte
Hellwig & Partner mbB


Drei-Mohren-Straße 11
(neben dem Stadttheater)
93047 Regensburg

Kontakt

Telefon: 0941 / 59 55 00
Telefax: 0941 / 59 55 020
E-Mail: info[at]hup-regensburg.de

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag:
08:30 Uhr bis 12:00 Uhr
13:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Freitag:
08:30 Uhr bis 13:00 Uhr

Sprechstunden der Rechtsanwälte nur nach Terminvereinbarung.

Aktuelles

Besonderheiten beim Unfall mit dem Fahrrad oder e-Bike
Aufgrund der durch die Corona-Krise steigenden Verkaufszahlen von Fahrrädern und e-Bikes sind in ...
Kaskoversicherung und Quotenvorrecht – Unfall mit dem Auto clever regulieren
Bei einem Verkehrsunfall der auch auf ein eigenes Verschulden zurückzuführen ist rechnen viele Ge...
Was tun bei medizinischen Behandlungsfehlern?
Ob eine vorgenommene Heilbehandlung dem allgemeinen fachlichen Standard entspricht oder ob ein Be...